Link verschicken   Drucken
 

Freistaat fördert Breitbandausbau

Achslach, den 19.03.2017

Heimatminister Markus Söder übergab Bescheide an sechs Bürgermeister aus dem Landkreis Regen

 

Die Rathaus-Chefs aus dem Landkreis Regen bei der Bescheid-Übergabe in Nürnberg: (vorne von links) Walter Nirschl (Bischofsmais), Franz Wittmann (Viechtach), Minister Markus Söder, Gaby Wittenzellner (Achslach), Alois Wenig (Kirchberg), Michael Schaller (Rinchnach) und Andreas Eckl (Prackenbach). − Foto: Finanzministerium

 

Nürnberg/Regen. Mit finanzieller Unterstützung durch den Freistaat Bayern können sechs Gemeinden im Landkreis nun weitere Teile ihrer Gemeindegebiete mit schnellerem Internet ausbauen. Finanzminister Markus Schröder und sein Staatssekretär Albert Füracker übergaben in Nürnberg die entsprechenden Förderbescheide.
Eine Förderung über  597.504 € geht an die Gemeinde Achslach. Die Gemeinde hat einen Eigenanteil in Höhe von 66.945 € zu tragen. Die Gesamtkosten der Maßnahme liegen bei 669.449 €, die Förderquote liegt bei 90 Prozent. Den Zuschlag für den Ausbau hatte die Deutsche Telekom erhalten.

Insgesamt erhielten 29 Gemeinden aus Niederbayern Bescheide für den Breitbandausbau, die Fördersumme liegt bei 12,7 Millionen Euro. Ziel seien hochleistungsfähige Breitbandnetze mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s, so der Minister. Eine besondere Herausforderung beim Ausbau des schnellen Internets seien Kommunen mit sehr vielen Streusiedlungen. Daher sollen diese Gemeinden bei künftigen Ausbauprojekten zusätzlich mit einem "Höfebonus" unterstützt werden, stellte Söder in Aussicht.