Aktivitäten bzw. Planung

Grundsätzlich orientiert sich unsere gesamte Angebotsplanung an der jeweiligen Gruppensituation, d.h. wir holen die Kinder dort ab, wo sie stehen. In der sogenannten Eingewöhnungsphase legen wir verstärkt Wert auf Gruppenfindungsprozesse und Gruppenregeln. Zudem baut unsere Planung auf der Beobachtung der einzelnen Kinder auf (Grundlage dazu bieten die Beobachtungsbögen Seldak und Perik).

 

Wir versuchen uns an den Situationen der einzelnen Kinder bzw. der Einzel- oder Gesamtgruppe zu orientieren, greifen Interessen auf und hören dazu auch die Meinung der Kinder.

 

Eine weitere Grundlage für unsere Angebotsplanung bietet der religiöse Jahreskreis. So orientieren wir uns an den katholischen Hochfesten und feiern diese ganzheitlich zusammen (Erntedank, Nikolaus, Weihnachten, Ostern, Pfingsten).

 

Nach einer Erstellung einer groben Jahresplanung, der immer ein Jahresthema zugeteilt wird, stellen wir gemeinsam im Team Projektpläne zusammen, die in der Regel zwischen 2 und 6 Wochen laufen (je nach Interesse der Kinder). Hierbei versuchen wir natürlich in jeder Planung die einzelnen Bereiche des BayKIBiG abzudecken.

 

 

Ebenfalls begleitet uns das ganze Jahr über die Erstellung einer Portfolio-Mappe, unser sogenanntes “Portolinchen”, für jedes Kind.