Link verschicken   Drucken
 

900 Jahre Achslach: Ab heute wird drei Tage lang gefeiert

Kulturabend mit Konzert und Buchvorstellung zum Auftakt – "Oxlinga-Hit-Nacht" mit Musik aus neun Jahrhunderten – "Baum-Paul" moderiert

 

Tafel1

Diese originelle Hinweistafel steht bei Kalteck. Das Logo wurde von Angelina Jakob entworfen und auf Initiative der Jugendbeauftragten in Zusammenarbeit mit den Kindergartenkindern gefertigt. − Fotos: Ebner

 

 

Achslach. Nicht mit Pauken und Trompeten, sondern mit Orgel, Geige und Gesang beginnen die Festivitäten zum 900-jährigen Dorfbestehen am heutigen Freitag. Um 19 Uhr treffen sich die Kulturfreunde zu einem Konzert in der Achslacher Kirche. Vor dem festlichen Programm – gestaltet vom Männergesangsverein, der Achslacher Stubenmusi und vom Kirchenchor St. Jakob sowie instrumental begleitet von Orgel, Geige und Saiteninstrumenten – wird Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner das Jubiläumsfest eröffnen.

Ein weiterer Höhepunkt des kulturellen Festtages ist die Vorstellung des druckfrischen Buches über die Geschichte von Achslach, das ein Arbeitskreis in monatelanger Arbeit erstellt hat. Gegen 20.30 Uhr wird Achslachs Altbürgermeister und Ehrenbürger Gerhard Mies als Pate am "Tag der Kultur" die Gäste beim benachbarten Kirchenwirt (Gasthof "Zur Post") begrüßen. In ihrer Reise in die Vergangenheit wollen die Autoren dabei heimatgeschichtliche Informationen geben und dies mit vielen Bildern mittels Powerpoint-Präsentation unterlegen. Das Buch wird anschließend für 20 Euro zum Kauf angeboten.

Tafel2

 

Bei Bachlehen an der Gemeindegrenze Gotteszell/Patersdorf steht diese Hinweistafel.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gaudi, aber auch Gemütlichkeit im eigens auf dem Dorfplatz aufgestellten Festzelt ist am Festsamstagabend angesagt. Dieser Tag ist der Jugend und den Junggebliebenen gewidmet. Er steht unter der Patenschaft von KJR-Preisträger Hans Helmbrecht.

In der anschließenden "Oxlinga Hit-Nacht" wird der in Achslach bestens bekannte DJ Herbert Vaitl Hits aus neun Jahrhunderten präsentieren und für ausgelassene Stimmung sorgen.

Höhepunkt dürfte an diesem Abend der "Waidler-5-Kampf" werden, der bereits um 17 Uhr startet. Dabei haben sich jeweils fünfköpfige Teams in den Disziplinen Steinheben, Fingerhakeln, Maßkrugstemmen, Nageln und Schnupfen im Wettkampf zu messen. Die Siegerehrung geht am folgenden Sonntagnachmittag im Festzelt über die Bühne. Der Viechtacher Friseur und gebürtige Achslacher Andy Larisch hatte dazu die Idee und ist als Festausschussmitglied auch Organisator dieses urigen Wettbewerbs.

Wenn am Sonntagmorgen die Böller im Ort krachen, kündigen sie den Beginn des Hauptereignisses der Festivitäten an. Für diesen Tag konnte der gebürtige Achslacher und bekannte Antenne-Bayern-Moderator Paul-Johannes Baumgartner ("Baumpaul"), gewonnen werden. Er wird an diesem Tag die Moderation übernehmen und durchs Programm führen.

Ab 8 Uhr ist Empfang der Vereine und der Gäste. Sie können sich unter den Klängen der "Weibinger Dorfmusi" mit einem deftigen Weißwurstfrühstück stärken, aber auch Kaffee und ein reichhaltiges Kuchenbüfett stehen zur morgendlichen Stärkung bereit. Um 9.15 Uhr ist Aufstellung zum Fest- und Kirchenzug, voran die Weibinger Dorfmusi, gefolgt von den Ehrengästen, Vereinen und der Bevölkerung. Er führt durch den herausgeputzten Ort entlang der Hauptstraße und dann über den Gotteszeller Weg zur Pfarrkirche.

Dort wird Pfarrer Helmut Meier um 10 Uhr den Jubiläums-Festgottesdienst halten. Mit der Umrahmung des Gottesdienstes sorgen die Achslacher Chöre von Männergesangsverein und Kirchenchor für einen weiteren musikalischen Höhepunkt. Unter Leitung von Kirchenmusiker Thomas Hödl singen sie die "Missa brevis" in D-Dur von Michael Haydn mit kleinem Orchester, Orgel und Pauken.

Nach dem Rückmarsch zum Festgelände auf dem Areal des Dorfplatzes und dem Mittagessen beginnt gegen 13 Uhr der Festakt mit einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner sowie Grußworten der Ehrengäste. Diese müssen sich auch einer mehrminütigen Anmoderation durch Profi "Baumpaul" stellen. Anschließend erfolgt die Verleihung von Bürgermedaillen.

Ab 14.30 Uhr werden die "Kogler" das musikalische Zepter übernehmen und bald darauf werden die Sieger des "Waidler-5-Kampfs" gekürt. Weiter geht’s im Programm mit der Vorführung alter Handwerkskunst und alter bäuerlicher Arbeitstechniken. Dabei können die Besucher einem Besenbinder, einem Sensen-Dengler, einem Holzschnitzer sowie einem Schmied bei ihren Arbeiten über die Schulter schauen. Zur Bearbeitung von geerntetem Flachs – das hat wie berichtet Tradition in Achslach – konnte ein Flachsbrecher gewonnen werden.

Auch die Kinder kommen beim Jubiläum nicht zu kurz. Unter anderem ist dabei auch ein Ballon-Wettfliegen durch die Geno-Bank geplant. Als Ehrengäste haben neben vielen Gemeindeoberhäuptern auch MdB a.D. Ernst Hinsken, MdB Alois Rainer, Landrat Michael Adam, der Landrat von Straubing-Bogen Josef Laumer und Deggendorfs Landrats-Stellvertreter Eugen Gegenfurtner bereits jetzt ihr Kommen zugesagt und auch eine Delegation des Panzergrenadierbataillons Regen mit Hauptmann Dominik Schmid wird dem Jubelort seine Aufwartung machen. − eb

Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Gästebuch   |   VG Ruhmannsfelden   |   Kontakt
Logos

 

Breitband 2

 

Breitband3

 

Ile Donau-Wald

Ortsplan

 

Veranstaltungen