Link verschicken   Drucken
 

Diamantene Hochzeit gefeiert

 

Maria und Johann Stangl sind glücklich über 60 gemeinsame Ehejahre

 

 

Das Jubelpaar Maria und Johann Stangl mit Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner. − Foto: E. Muhr

 

Achslach. Bei guter Gesundheit haben Maria und Johann Stangl in diesen Tagen ihr 60-jähriges Ehejubiläum feiern können.

Maria Stangl wurde in Oed in der Gemeinde Achslach auf dem landwirtschaftlichen Anwesen ihrer Eltern Stefan und Maria Fischer geboren. Dort wuchs sie zusammen mit zwei Geschwistern auch auf. Die Volksschule besuchte die Jubilarin in Achslach, musste aber schon währenddessen und auch nach der Schulzeit tatkräftig auf dem elterlichen Hof mit anpacken, zumal sie auch das älteste Kind der Familie war.

Der Jubilar Johann Stangl erblickte im Jahre 1929 in Oberneumais bei Regen das Licht der Welt und hat dort bis zur siebten Klasse die Volksschule besucht. Als seine Eltern Therese und Andreas Stangl dann in Mühlen, in der heutigen Gemeinde Grafling, ein Anwesen erwarben, wuchs er mit seinem Bruder auf dem elterlichen Hof auf und beendete die Schulzeit an der Volksschule in Gotteszell. Danach arbeitete er in der Landwirtschaft seiner Eltern mit, bis er zum Volkssturm eingezogen wurde.

Nach dem Krieg im Jahr 1952 lernten sich die beiden kennen und 1956 führte er seine Maria zum Traualtar. Beide bezogen in Achslach eine Wohnung. Zur selben Zeit begann Johann Stangl im Steinbruch zu arbeiten. Gerade als mit dem Hausbau in Achslach begonnen wurde, hatte der Jubilar einen schweren Arbeitsunfall. Ein großer Teil der Arbeit des Hausbaues blieb dann an der Frau und am Schwiegervater hängen. Dennoch gelang es dem Ehepaar, im Jahre 1959 das neu erbaute Haus in der Schulstraße zu beziehen.

Johann Stangl begann dann eine Lehre im Maurerhandwerk und arbeitete später in München. Anschließend fand er eine Arbeitsstelle beim Bauunternehmen von Ludwig Kraus in Achslach, dem er bis zum Ruhestand im Jahre 1990 treu blieb.

Aus der Ehe gingen zwei Töchter und ein Sohn hervor und inzwischen gehören auch vier Enkel zur Familie. Das Haus in der Schulstraße wurde im Jahre 1984 für ihren Sohn Hans und dessen Familie erweitert.

Die große Feier zur Diamantenen Hochzeit fand nun im Gasthaus "Zur Post" statt, wo sich neben der Familie, den Verwandten, Nachbarn und Freunden, auch eine Abordnung des Pfarrgemeinderates um Josef Edenhofer und Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner einfanden.

 

Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Gästebuch   |   VG Ruhmannsfelden   |   Kontakt
Logos

 

Breitband 2

 

Breitband3

 

Ile Donau-Wald

Ortsplan

 

Veranstaltungen