Link verschicken   Drucken
 

Marode Brücke: Behörden erlauben nur noch Tempo 30 und 3,5 Tonnen

Teisnach-Überquerung bei Forellenhof muss dringend saniert werden

 

 

Zwei Frauen, eine Meinung: Die marode Brücke über die Teisnach bei Achslach wird auf Anordnung von Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner und nach Augenscheinnahme durch Karin Simmet von der Polizei auf 3,5 Tonnen Belastung und Tempo 30 beschränkt. − F.: Klotzek

 

Achslach. Die Aussage des Statikers ist eindeutig: "Die Standsicherheit (...) des Bauwerks ist nicht mehr gegeben. Sofortige Maßnahmen sind (...) erforderlich. Eine Nutzungseinschränkung ist umgehend vorzunehmen. Die Instandsetzung oder Erneuerung ist einzuleiten." Gaby Wittenzellner, seit zwei Jahren Bürgermeisterin von Achslach, sieht daher umgehenden Handlungsbedarf für die marode Brücke beim Hotel Forellenhof in ihrer Gemeinde. Was sie wütend macht, sind allerdings weniger die geschätzten Kosten von 300000 Euro für eine neue Brücke über die Teisnach auf dieser Gemeindestraße, sondern: "Das Gutachten stammt aus dem Jahr 2010." Sie habe eine Altlast geerbt, die die kleine Kommune nun finanziell arg strapazieren wird. "Wir haben die Maßnahme mit dem Bauausschuss bereits vorbesprochen und auch die Regierung war schon zwecks Fördermöglichkeiten vor Ort", berichtet die Rathauschefin. Da sich ein Neubau aber nicht vor 2017 realisieren lässt, hat sie nun Maria Scherer vom Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Ruhmannsfelden und Karin Simmet von der Polizei Viechtach zum Ortstermin gebeten. Alle waren sich einig: Die bisherige Beschränkung von 7,5 Tonnen muss deutlich reduziert werden, zudem soll für beide Fahrtrichtungen Tempo 30 gelten. Karin Simmet mahnt an, dass diese Strecke, die oftmals bei Sperrungen offiziell als Umleitung ausgeschildert wurde, damit für den gesamten Schwerverkehr tabu ist – auch für Landwirtschaft, Feuerwehr und Forstbetriebe. Auch Schritttempo sei unumgänglich, zumal es sehr eng zugehe. Gaby Wittenzellner sagt, dass sie mit dem nahen Hotel bereits gesprochen habe, dort habe man Verständnis für die einschneidende Maßnahme, die zum Beispiel auch Busse betreffe. Ab Juli soll die Anordnung gelten.                                     -jkl

Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Gästebuch   |   VG Ruhmannsfelden   |   Kontakt
Logos

 

Breitband 2

 

Breitband3

 

Ile Donau-Wald

Ortsplan

 

Veranstaltungen