Link verschicken   Drucken
 

Querfeldein über Stock und Stein

Neue Trendsportart "Trailrunning" in Achslach

Trail-Running, die neue Trendsportart: Spezialist Carsten Neder aus Starnberg in Aktion.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Achslach. Mit seinen Sportvereinen ist Achslach laut BLSV-Statistik die sportfreudigste Landkreisgemeinde. Nun erweitert sie mit der neuen Trendsportart "Trailrunning" ihr sportliches Angebot. Zweimal jährlich findet im Gemeindeteil Lindenau das "Trailcamp Bayerischer Wald" statt. Zum Saisonauftakt geht die erste Sportveranstaltung für leistungsfähige Einsteiger am Wochenende vom 7. bis 9. April über die Bühne. Ein weiteres Treffen ist für den Herbst geplant. Ein genauer Termin wird in absehbarer Zeit noch bekannt gegeben.
Hauptorganisator ist der in Achslach bestens bekannte Carsten Neder aus Starnberg (Schwiegersohn von Tourismus-Wanderführer Rudi Raffer). Ansprechpartner ist Michael Aigner aus Lindenau (erreichbar im Hotel Hirschenstein unter http://www.pnp.de/np-intern/ngen/sonderzeichen/60382.png09929/752).
Der Trail-Lauf ist ein Geländelauf. "Trail" kommt vom Englischen und bedeutet "Pfad" oder "Spur". Der Laufuntergrund wechselt von Natur- und Wurzelwegen, über Wiesen und Geröllfelder. Abseits von Asphalt und Teer läuft man querfeldein, durch den Wald oder über Wanderpfade. Stock und Stein, steile Anstiege und Bäche stellen kein Hindernis dar. Trail-Running fordert den ganzen Körper und fördert die Kraftausdauer, Koordination, Trittsicherheit und Laufdynamik. Es ist verständlich, dass viele Sportbegeisterte diese Sportart für sich entdecken und ambitionierte Läufer ihre Technik dadurch verbessern.
Für Trail-Einsteiger nahezu prädestiniert ist der landschaftliche Charakter des "Vorwaldes" mit der Hirschenstein-Region als Mittelpunkt. In den Hang- und Hochlagen erstreckt sich eine abwechslungsreiche Wiesen- und Waldlandschaft mit Fichtenbeständen und Bergmischwäldern und als Zugabe herrliche Panoramablicke ins Donautal. Nicht allzu steilen Aufstiegen folgen geringe Einsenkungen, aber es finden sich auch Touren mit anspruchsvollen Schwierigkeitsgraden.
Bei der Präsentation im Hotel Hirschenstein in Beisein von Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner stellte Trail-Guide Carsten Neder den Programmablauf vor. Am Freitag, 7. April, werden die Teilnehmer bis 18 Uhr im Hotel Hirschenstein in Lindenau erwartet. Gegen 19.30 Uhr wird die Gruppe eine kleine Runde von rund zehn Kilometer laufen, um anschließend den weiteren Verlauf für das Wochenende zu besprechen.
Der eigentliche Start für das Trailrunning "rund um den Hirschenstein" erfolgt am Samstag, 8. April, um 9 Uhr ab Lindenau. Fortgesetzt wird die insgesamt 60 Kilometer lange Tour mit etwa 3000 Höhenmetern am darauffolgenden Sonntag ebenfalls ab 9 Uhr. Angesteuert wird an beiden Tagen der Höhenkamm des vorderen Bayerischen Waldes mit den Erhebungen Hirschenstein, Rauher Kulm, Vogelsang, ferner Knogl, Predigtstuhl, Pröller und Käsplatte als Etappenziele. Gefordert werden die Teilnehmer täglich mit einer Lauftour von vier bis sechs Stunden bei 1000 bis 1500 Höhenmetern. Am Abend dürfen sich die Teilnehmer dann für ihre Mühen belohnen. Als jeweils krönender Tagesabschluss darf die Wellness-Oase des Hotels Hirschenstein genutzt werden.
Für Auskünfte steht Ansprechpartner Michael Aigner zur Verfügung und weitere Informationen erhalten die Interessenten auch über die Homepages www.achslach.de/Veranstaltungen und www.trailfreunde.de.

Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Gästebuch   |   VG Ruhmannsfelden   |   Kontakt
Logos

 

Breitband 2

 

Breitband3

 

Ile Donau-Wald

Ortsplan

 

Veranstaltungen