Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Achslach hat den kleinsten Gemeinderat

Gremium schrumpft von zwölf auf acht Sitze

 

Achslach. Nicht nur die Wahlbeteiligung ist in Achslach im Vergleich zu 2014 geschrumpft. Während dieses Jahr fast acht Prozent gültige Stimmen weniger eingegangen sind, werden aufgrund des Bevölkerungsschwunds seit der vorletzten Wahl auch im Gemeinderat vier Sitze gestrichen. Achslach hat seit geraumer Zeit weniger als 1000 Einwohner, weshalb das Gremium auf die gesetzlich kleinstmögliche Größe reduziert werden muss.

Gemeinderat

Gaby Wittenzellner (UCD) bleibt Bürgermeisterin von Achslach. −Foto: Spranger

 

Die übrig gebliebenen acht Sitze belegen UCD (Unabhängige Christdemokraten) und CSU künftig zu gleichen Teilen. Im Prozentranking haben die Parteien allerdings Platz getauscht: Die UCD von Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner liegt mit 54,42 Prozent (2014: 44,84) nun vorn, die CSU mit 45,58 Prozent (2014: 55,16) rutscht dahinter. Allerdings bleiben beide Gruppierungen nach Sitzen gleich groß.

Die UCD besetzt ihre vier Plätze – einen nach der Gremiums-Reduzierung weniger als bisher – mit Johann Gruber, Franz Kraus, Matthias Oischinger, dem einzigen neuen Gesicht im Gemeinderat, und Robert Naumann.

Die CSU entsendet ebenfalls vier Gemeinderäte und zwar Dr. Christian Mies, Johann Helmbrecht, Helmut Fischer und Kurt Aichinger. Sie ist im Vergleich zur letzten Wahl deutlich geschwächt, im 12er-Gremium hatte die CSU noch sieben Mandate. Gleich geblieben ist, dass wie in der letzten Wahlperiode ausschließlich Männer dem Gemeinderat angehören, dem Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner vorsteht.

Sarah El Sheimy 17.03.2020

Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Gästebuch   |   VG Ruhmannsfelden   |   Kontakt
Logos

Kriterienkatalog_1

Breitband3

 

Ile Donau-WaldPanoramabilder ILE Donauwald

 

Stadtplan

Karte Verwaltungsgemeinschaft

 

Veranstaltungen