Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Generationenwechsel beim WSV

Tobias Kauschinger und Patrick Rager als neues Vorstands-Duo gewählt

Generationswechsel

Die neue Vorstandschaft des WSV Kalteck: Dr. Christian Mies (vorderer Tisch, von links), Angelina Jakob, Tobias Kauschinger, Patrick Rager, Franz Oischinger und Matthias Kauschinger sowie Stefan Aichinger (hinterer Tisch, von links), Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner, Dennis Plötz und Martin Greil. Auf dem Bild fehlt Christoph Aichinger. −Foto: Aichinger

Achslach. Nach dem Rücktritt der Vorsitzenden Astrid Jakob aus privaten Gründen im letzten Jahr haben Max Penzkofer und Christian Edenhofer den Wintersportverein (WSV) Kalteck kommissarisch weitergeführt. Nun haben die Mitglieder bei den turnusmäßigen Neuwahlen Tobias Kauschinger und Patrick Rager einstimmig zu gleichberechtigten Vorständen gewählt.

Max Penzkofer leitete die Versammlung, zu der er auch Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner im Gasthof Kraus in Achslach begrüßte. Das Treffen fand vor den erlassenen Kontaktbeschränkungen im Landkreis Regen statt. Nach dem Totengedenken gab der Versammlungsleiter den aktuellen Mitgliederstand an. 198 Personen gehören dem WSV an. Er berichtete außerdem von zwei Skifahrten zum Wilden Kaiser und nach Schladming sowie von den erfolgreich durchgeführten Faschingsveranstaltungen, dem Skihaserlball und dem Er-und-Sie-Rennen am Faschingsdienstag.

Die Gemeindemeisterschaft im Riesenslalom konnte wegen Schneemangels nicht durchgeführt werden. Das alljährliche Sommerfest fiel wegen der Corona-Krise aus. Als Ersatzveranstaltung führte Grillmeister Christian Edenhofer mit seinem Team eine Giggerl-To-Go-Aktion durch, die bei der Bevölkerung sehr gut ankam. Es folgten die Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2019 durch Schriftführer Dr. Christian Mies und der Kassenbericht von Schatzmeisterin Kristina Schwankl. Kassenprüfer Matthias Rager empfahl daraufhin die Entlastung der gesamten Vorstandschaft, die von der Versammlung einstimmig gewährt wurde.

Jugendleiter Franz Oischinger berichtete danach von zahlreichen Aktivitäten der Jugendgruppe. Als Vorbereitung auf die Skisaison wurde unter der Leitung von Renate Biller eine Skigymnastik im alten Schulgebäude angeboten, die von vielen Mitgliedern gut besucht wurde. Außerdem gestaltete man bei der Adventsfenster-Aktion 2019 ebenfalls ein Fenster. Zudem fand in der vergangenen Saison, sofern die Schneelage es zuließ, jeden Freitag ein Skitraining am Predigtstuhl mit lizenzierten Übungsleitern statt.

"Leider konnten die im angebotenen Skitraining erlernten Fähigkeiten nicht unter Rennbedingungen gezeigt werden – witterungstechnisch fand in der vergangenen Saison leider kein einziger Wettkampf statt", berichtete er. Die genannten Veranstaltungen möchte man auch im nächsten Jahr wieder anbieten, jedoch wird man hier kurzfristig lagebedingte Entscheidungen treffen müssen.

Die Versammlung beschloss eine leichte Änderung der Ehrenordnung. Künftig soll Mitgliedern ab dem 70. Lebensjahr im Fünfjahres-Rhythmus vom Verein gratuliert werden. Als Vorbereitung auf die Neuwahlen stimmten die Mitglieder geschlossen für eine Satzungsänderung. Diese sieht vor, dass der Verein von zwei gleichberechtigten Vorständen geführt wird.

Vor den Neuwahlen richtete Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner ein kurzes Grußwort an die Versammlung. Darin zeigte sie sich sehr erfreut, dass der Verein die Corona-Krise vorerst ohne größere Schäden überstanden hat. Sie bedankte sich außerdem bei der bestehenden Vorstandschaft für deren langjähriges ehrenamtliches Engagement und wünschte gleichzeitig der zukünftigen Vorstandschaft viel Glück und Erfolg bei deren neuen Aufgaben. Dann leitete Wittenzellner die Neuwahlen, bei der alle Posten einstimmig besetzt wurden.

Die beiden neuen Vorsitzenden führten danach zusammen mit Bürgermeisterin Wittenzellner die anstehenden Vereinsehrungen durch. Ausgezeichnet wurden für
50-jährige Mitgliedschaft Richard Rager und Wolfgang Rager, für 35-jährige Mitgliedschaft Elisabeth Gammel, Peter Gammel und Willibald Ebner, für 20-jährige Mitgliedschaft Lisa Helmbrecht, Sandra Helmbrecht, Lukas Rager, Patrick Rager, Kristina Schwankl, Lukas Schwankl, Martina Schwankl und Daniel Helmbrecht sowie für zehnjährige Mitgliedschaft Rene Bolterauer, Simon Wittenzellner, Angelina Jakob, Vincent Jakob, Matthias Oischinger und Franz Oischinger. Außerdem überreichten sie den langjährigen Vorständen Max Penzkofer und Christian Edenhofer sowie den ausscheidenden Ausschussmitgliedern ein kleines Präsent als Dankeschön für ihre ehrenamtliche Tätigkeit. − vbb

DIE WAHLERGEBNISSEGleichberechtigte erste Vorstände: Tobias Kauschinger und Patrick Rager
1. Kassier: Dr. Christian Mies
2. Kassier: Angelina Jakob
1. Schriftführer: Stefan Aichinger
2. Schriftführer: Christoph Aichinger
1. Jugendleiter: Franz Oischinger
2. Jugendleiter: Matthias Kauschinger
Kassenrevisoren: Dennis Plötz und Martin Greil.

 

22.10.2020

Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Gästebuch   |   VG Ruhmannsfelden   |   Kontakt
Logos

Kriterienkatalog_1

Breitband3

 

Ile Donau-WaldPanoramabilder ILE Donauwald

 

Stadtplan

Karte Verwaltungsgemeinschaft

 

Veranstaltungen