Kreisstraße zwischen Kalteck und Achslach gesperrt

Achslach, den 30. 07. 2022

Straßenbauarbeiten auf der REG 11 ab Montag

 

Achslach. Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer in der Region müssen sich ab Montag auf eine weitere Straßensperre einstellen: Für rund sechs Wochen wird die Kreisstraße REG11 gesperrt: Auf dem Straßenabschnitt zwischen Achslach und Kalteck finden ab 1. August Asphaltierungsarbeiten mit Bankettverbesserungen statt, das hat das Staatliche Bauamt Passau am Freitag in einer Pressemitteilung bekanntgegeben.

Die Arbeiten werden demnach voraussichtlich bis Samstag, 10. September dauern. In dieser Zeit ist die Straße aus Deggendorf kommend von der Landkreisgrenze bis Achslach für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung ist ausgeschildert.
"Erhebliche Längs- und Netzrisse sowie weitere Schadstellen machen eine Sanierung des Streckenabschnitts erforderlich, der als Umleitungsstrecke für die Bundesstraße 11 genutzt wird", teilt die Behörde weiter mit. Die Fahrbahn werde nun zunächst abgefräst, dann mit einer Tragschicht verstärkt und mit einer Asphaltdeckschicht überzogen. Die Entwässerungseinrichtungen werden gereinigt beziehungsweise erneuert. Um das Bankett zu verbessern, werden am Fahrbahnrand Rasengittersteine auf Beton verlegt.
Für rund sechs Wochen muss die Straße deshalb für den Verkehr gesperrt werden. Der aus Deggendorf kommende Verkehr wird ab dem Kreisverkehr beim Schulzentrum in Deggendorf über die Konrad-Adenauer-Straße auf die Bundesstraße11 bis Gotteszell geleitet, dort geht es auf der REG14 und damit auf der aktuell geltenden Umleitungsstrecke für die weiter gesperrte Bundesstraße 85 wieder zurück nach Achslach.
"Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden", heißt es abschließend in der Pressemitteilung des Staatlichen Bauamtes. − vbb